Ein Orchester voller Tiere

Drucken

Ein Bericht von David aus der 4b

Die Klassen 4a und 4b besuchten die PETÖ Schule am 15.05.2019, um sich das Theaterstück ,, Die neunte Sinfonie der Tiere’’ anzusehen.

Um 9:00 Uhr marschierten die Kinder zu Fuß zur PETÖ-Schule nach Niederaudorf. Dort angekommen versammelten sich alle Kinder in der Turnhalle. Dort waren Lautsprecher aufgebaut. Dann hat das Theater angefangen. Es gab einen Schauspieler, der alle Rollen alleine gespielt hat. Er spielte 14 Rollen. Am Anfang vom Theaterstück bekam der junge Mann einen Anruf. Er sollte als Dirigent aushelfen und die 9. Sinfonie von Beethoven dirigieren. Seine Musiker bestanden aus Tieren. Im Orchester spielten ein Bär, eine Maus, ein Fuchs, eine Katze, ein Wolf, ein Adler, eine Gans, eine Schildkröte, ein Schaf, ein Löwe und drei Eichhörnchen. Alle Tiere versammelten sich beim Dirigenten zu Hause um zu proben. Als die Tiere aufeinander trafen, wollte der Fuchs die Gans fressen, der Adler die Schildkröte, die Katze die Maus , der Wolf das Schaf und der Löwe wollte alle kleinen Tiere fressen. Dann wollte der Dirigent gehen, weil er so nicht proben konnte. Der Bär hat dann angefangen zu spielen und alle anderen Tiere haben mitgespielt.

Nach dem Theaterstück wurden die Instrumente vorgestellt, die in dem Theaterstück verwendet wurden. Es gab ein Cello, eine Bratsche, eine Geige, eine Trompete, eine Posaune, eine Klarinette, ein Fagott, eine Querflöte und Pauken. Alle Kinder durften die Instrumente testen. Als alles zu Ende war, sind die Kinder mit dem Bus nach Oberaudorf zur Schule zurückgefahren.

Es war ein lustiger Vormittag für alle.