Ein Dufterlebnis der besonderen Art

Drucken

Klaerwerk1Zum Abschluss des Themas "Wasser" besuchte die Klasse 4a mit ihrem Lehrer am 6. Dezember 2011 die Kläranlage der Gemeinde Oberaudorf.

Den meisten Kindern war das Klärwerk ihrer Gemeinde bisher völlig unbekannt, schließlich liegt es etwas abseits in Innnähe zwischen Oberaudorf und Niederaudorf. Warum das so ist merkten die Kinder gleich als sie aus dem Bus ausstiegen. Denn in der Luft lag ein Geruch, den die meisten nicht unbedingt als angenehm empfanden, auch wenn ein Mädchen meinte, es rieche hier genauso wie im Zimmer ihres großen Bruders. Rudi Laner, der Leiter des Klärwerks, erklärte den Kindern geduldig und mit großer Fachkenntnis die einzelnen Stationen der Kläranlage, die die Viertklässler bisher nur theoretisch im Unterricht kennengelernt hatten.

Zunächst ging es hinein in die Schaltzentrale, wo die gesamte Anlage elektronisch gesteuert wird:

Klaerwerk1

Anschließen hieß es, tapfer zu sein. Denn dort wo das Abwasser aus dem Kanal in die Kläranlage hereinläuft, ist kein Platz für empfindliche Nasen. Nur die ganz Tapferen wagten sich hinein in die Halle, in der eine Förderschnecke das vorher durch einen Rechen vom gröbsten Schmutz befreite Wasser nach oben befördert:

Klaerwerk2

Klaerwerk3

Klaerwerk4

Immer noch recht schmutziges Wasser im Vorklärbecken, doch der Geruch ist nicht mehr ganz so intensiv:

Klaerwerk5

Klaerwerk6

Auch oben schwimmender Schmutz wird abgeräumt:

Klaerwerk15

Im Tropfkörper rücken Bakterien auf Lavasteinen dem verbliebenen Schmutz zu Leibe, bevor das Wasser über das Nachklärbecken den Weg in den Inn findet:

Klaerwerk7

Der in der Kläranlage zurückbleibende Schlamm fault im Faulbehälter aus:

Klaerwerk16

Das entstehende Gas wird in einem großen gelben Tank gesammelt und dient der Beheizung der Kläranlage:

Klaerwerk9

Klaerwerk14

Danach wird der Schlamm in dieser Presse getrocknet:

Klaerwerk10

Über das Förderband gelangt der getrocknete Schlamm nach draußen:

Klaerwerk17

Übrig bleibt nährstoffreicher Dünger:

Klaerwerk11

Und so wird das Wasser im Klärwerk bei jeder Station etwas sauberer:

Klaerwerk12

Ein interessanter Ausflug - und vielleicht hat Herr Laner an diesem Tag ja einen Nachfolger gefunden, wenn er eines Tages in Rente geht:

Klaerwerk13