Arbeitsbesuch in der Stadtbibliothek Rosenheim

Drucken

Stadtbibliothek03Zum Lesen verführen – das ist, wenn auch in etwas nüchternerer Wortwahl, ein zentraler Auftrag der Grundschule. Da aber nicht alle Kinder gleichermaßen leicht zu verführen sind, hat sich die Stadtbibliothek Rosenheim verschiedene Aktionen einfallen lassen, mit denen auch „leseferne“ Kinder sich für Bücher begeistern können. So rückte Anfang Juli die Klasse 3b mit dem Zug nach Rosenheim aus – bewaffnet mit dem Stadtplan, um durch die fremden Straßen von Rosenheim den Weg zur Stadtbibliothek zu finden.

Noch bevor die Bücherei offiziell ihre Pforten öffnete, durften die 22 Kinder am Arbeitsalltag der Bibliothek teilnehmen. Zuerst wurden die zurückgegebenen Bücher, CDs und Spiele aus den „Briefkästen“ geholt, am „Zaubertisch“ per Computer ausgebucht und nun für die einzelnen Abteilungen vorsortiert. Anschließend ging es in die Jugendabteilung, wo kontrolliert werden musste, ob auch tatsächlich alle Bücher in den richtigen Regalen standen und ob die zurückgegebenen Spiele vollständig waren – eine ziemlich aufwändige Arbeit bei 60 Goldstücken für ein Spiel. Zuletzt durften die Kinder schließlich im Kinderhaus der Bibliothek die zurückgegeben Bücher wieder in die richtigen Plätze zurücksortieren, so dass die Regale ab 10 Uhr, als die Stadtbibliothek offiziell ihre Türen aufsperrte, wieder gut gefüllt mit anregendem Lesefutter waren. Ganz lieben Dank an die begleitenden Eltern und an Frau Schmid und ihr Team von der Stadtbibliothek Rosenheim – geglückte Verführung zum Lesen!!!!!!!

 

Stadtbibliothek01

Stadtbibliothek02

Stadtbibliothek03