Von Schoppern, Schäfflern und Seilern

Drucken

Innmuseum02Die Klasse 4b besuchte das Inn-Museum und erfuhr viel über die Inn-Schiffahrt und die Handwerksberufe rund um die Schifffahrt.

Nachdem wir mit dem Zug von Oberaudorf nach Rosenheim gefahren waren, marschierten wir über die Städtische Galerie und das Landesgartenschau-Gelände in Richtung Inn-Museum, allerdings nicht ohne am Wasserspielplatz eine Pause einzulegen, die manche von uns für eine Abkühlung nutzten. Gut gestärkt ging´s auf ins Museum.

Zunächst informierte uns die Führerin über den Lauf des Inns, das Gold des Inns und die typischen Fassaden der Inn-Städte. Besonders eingängig waren die Berufe rund um die Schifffahrt dargestellt, Seiler, Schäffler (Fassmacher), Fasszieher und Schopper (Schiffsbauer).

Im Nebengebäude gab es zwei Schiffsmodelle in Originalgröße zu sehen. Das eine Schiff war noch in Bau, der Schopper musste es noch mit Moos abdichten. Das andere Schiff war ein Kuchl-Schiff, das die Besatzung eines gesamten Schiffszuges mit Essen zu versorgen hatte. Im letzten Raum war das Modell eines riesigen Schiffszuges zu sehen, das von Pferden flussaufwärts gezogen wurde.

War unser Museums-Besuch bei weitem nicht so anstrengend wie der Alltag eines Inn-Schiffers, so brauchten viele ein paar abkühlende Wasserspritzer von der archimedischen Schraube im Innenhof des Museums-Geländes.

Innmuseum01

Innmuseum02

Innmuseum03

Innmuseum04