Das Burgtor - Ein Haus mit wechselvoller Geschichte

Drucken

Burgtor02Im Rahmen des HSU-Unterrichts hat die Klasse 4b das Burgtor-Museum besucht, das uns schon allein durch sein altes Gebäude und dessen wechselvolle Geschichte beeindruckte.

Im Anschluss an die Themen Auerburg und Inn-Schifffahrt besuchten wir am Montag, den 2. Juli 2012, das Burgtor-Museum.

Zunächst bestaunten wir das imposante Gebäude: Es war ursprünglich als Burgtor der Auerburg erbaut worden und diente verschiedenen Zwecken (als Wohnung für Beamte, als Schulhaus etc.), bevor es schließlich dem Heimatmuseum den passenden Platz bot.

Besonderes Augenmerk fand das Modell der Auerburg, ließ es uns doch die beachtlichen Ausmaße der ehemaligen Burganlage erahnen. Im letzten Raum, der der Inn-Schifffahrt gewidmet ist, konnten wir unser Wissen aus dem Inn-Museum testen und vertiefen. Anschaulich führte uns Herr Arbinger vor Augen, mit welcher Geschwindigkeit sich ein Schiffszug flussaufwärts bewegte - mit der gleichen wie ein durchschnittlicher 10-jähriger Radfahrer - also ungefähr 15 km/h.

Zum Schluss warfen wir noch einen Blick in den Kerker. Nur gut, dass niemand von uns in diesem niedrigen und finsteren Verlies übernachten musste!

Burgtor01

Burgtor02

Burgtor03

Burgtor04