Mit dem Förster unterwegs

Drucken

wald02Ihr Wissen über den Wald erweiterte unsere dritte Klasse mit Unterstützung des Nußdorfer Försters Bernhard Egger bei einem Unterrichtsgang auf den Schlossberg.

 

Man muss nicht immer weit gehen gehen, um etwas über den Wald zu erfahren. Förster Bernhard Egger reichte ein kurzer Spaziergang zum Oberaudorfer Schlossberg, um die Drittklässler zum Staunen und Nachdenken über unsere Natur zu bringen. Einige kleine Wortkärtchen machten den Kindern gleich zu Anfang bewusst, welche große Rolle Holz in unserem Leben spielt. Beiläufig bekamen sie dann auf dem Weg einiges Wissenswertes über die verschiedenen Baumarten zu hören. Durch interessante Versuche konnten die Kinder anschließend testen, wie die Bäume das Wasser aus dem Boden ziehen und speichern. Beeindruckend war auch ein Spiel, bei dem die Kinder durch eigenes Erleben merkten, dass Mischwälder stabiler und widerstandsfähiger sind als zum Beispiel reine Fichten-Monokulturen. Auch schlüpften sie in die Rolle von Eichhörnchen und lernten beim Nüsseverstecken und -wiederfinden, wie schwer es so ein Tier hat, durch einen harten Winter zu kommen. Mit Hilfe zweier Wasserflaschen zeigte Herr Egger schließlich noch, welche Bedeutung Wälder als Schutz gegen Überschwemmungen haben.  Es war ein kurzweiliger Vormittag, an dem die Kinder und auch ihr Lehrer mit viel Spaß eine ganze Menge gelernt haben.

wald01

wald02

wald03

wald04

wald05

wald06

wald07