Lustiges Theater zur Faschingszeit

Drucken
Klaviererzaehler06Der Unsinnige Donnerstag stand in diesem Jahr ganz im Zeichen des Klaviererzählers Klaus Kohler, der mit seinem Stück  "Der schwarze Zauberer und die weiße Frau" für beste Unterhaltung sorgte.

Die Geschichte begann mit dem Auftritt des Musik-Clowns, der nicht nur die Kinder, sondern auch die anwesenden Lehrer mit seinem virtuosen Klavierspiel, seinen akrobatischen Künsten und seiner clownesken Erscheinung verzauberte und zum Lachen brachte. Er ließ mit wenigen Handgriffen plötzlich eine wunderschöne Frau in einem weißen Kleid erscheinen und verliebte sich sofort in sie. Bald erkannte er jedoch, dass sie von einem bösen, schwarzen Zauberer verhext wurde. Verzweifelt versuchte er mit Hilfe der begeistert "mitspielenden" Kinder seine Geliebte zu befreien. Er forderte den - von ihm selbst gespielten - Zauberer zum Kampf am Klavier heraus, bei dem natürlich das Gute am Schluss gewann, so dass die Geschichte zu ihrem Happy End fand. Vor den Augen der Kinder wurden Töne zu Worten und Worte flogen wie Töne. Die Kinder entdeckten, wie Gefühle wie Liebe, Freude, Angst, Trauer und Wut sich in der Musik ausdrücken und verwandeln können. Ein besonderes "Schmankerl" gab es für einige Erstklässler, die mit dem Künstler zum Abschied gemeinsam Klavier spielen durften.

Klaviererzaehler01 

Klaviererzaehler02

Klaviererzaehler03

Klaviererzaehler04

Klaviererzaehler05

Klaviererzaehler06