Zirkusluft in der Schule

Drucken

ZirkusBelloni02Ein Höhepunkt kurz vor den Osterferien war eine Vorführung des Zirkus Belloni in der Turnhalle unserer Schule.

„Der Zirkus ist unsterblich, er begeistert jung und alt", so das Motto der Zirkusfamilie Belloni. Auch wenn keine Tiere auftraten, fühlten sich die Kinder in der „nachgebauten" Zirkuswelt der Schulturnhalle pudelwohl.

Und sie staunten nicht schlecht, als sich „Fräulein Vanessa" wie eine Schlangenfrau verbog, „Fräulein Jessica" orientalische Feuerspiele machte und dabei Fackeln schluckte und mit der Hand Feuer löschte.

Für die größte Begeisterung unter den Kindern sorgte natürlich, wie könnte es anders sein, Clown Beppo. Ob das nun beim Ballwerfen mit dem Kescher oder beim Essen am Tisch war, herzhaftes Lachen war angesagt.

Turnkunst zeigte dann Monty, mit 13 Jahren der Jüngste der Belloni-Familie. Mit Balancierstange, Reifen und sogar einem Stuhl hielt er schon wie ein Großer das Gleichgewicht auf dem Hochseil. Und nicht nur das Seiltanzen hatte der Junge schon richtig gut drauf: Er zeigte sich zudem als ein talentierter Lassowirbler und zerteilte mit einer Peitsche eine Zeitung bis zum kleinsten Fitzelchen.

Die Wild-West-Schau war ein weiterer Höhepunkt des Programms, und nicht nur die Kinder hielten die Luft an, als der Belloni-Altmeister Messer auf „Fräulein Vanessa" warf. „Zirkus: Das sind Illusionen, Kindheitsträume und eine bunte Zauberwelt unter einem Zirkusdach", verabschiedete „Fräulein Jessica" die Besucher. Und bei den Bellonis, einer zehnköpfigen Familie, die in Dillingen an der Donau beheimatet ist, wurden diese Träume eine Stunde lang ein bisschen wahr.

ZirkusBelloni01

ZirkusBelloni02

ZirkusBelloni04

ZirkusBelloni05

ZirkusBelloni06

ZirkusBelloni07

ZirkusBelloni08

ZirkusBelloni09

ZirkusBelloni10

ZirkusBelloni11

ZirkusBelloni12

ZirkusBelloni13

ZirkusBelloni14

ZirkusBelloni15

ZirkusBelloni16

ZirkusBelloni18

ZirkusBelloni17