Das Wasser des Lebens

Drucken

P1030862

Stefan Knoll vom Theater Maskara begeisterte die Grundschulkinder und die Vorschulkinder der örtlichen Kindergärten mit der Aufführung des Märchens "Das Wasser des Lebens" von den Gebrüdern Grimm.

Mit Hilfe aufwändiger Masken schlüpft der Darsteller im Nu in die verschiedenen Rollen des Stücks, so dass der Zuschauer kaum merkt, dass nur ein Darsteller auf der Bühne steht. Während der Darbietung setzt der Schauspieler immer wieder musikalische und akustische Begleitung ein. Die Kinder beobachteten staunend und auch immer wieder selbst aktiv die spannende und auch manchmal lustige Handlung. Der kranke König kann nur durch das Wasser des Lebens erlöst werden. So macht sich ein Sohn nach dem anderen auf die Suche danach. Alle drei begegnen auf ihrem Weg einem Zwerg, der aber nur dem jüngsten Sohn hilft, weil er freundlich und hilfsbereit ist. Die beiden anderen Söhne verwünscht der Zwerg aber. Nach einigen Prüfungen erlangt der Jüngste das heilende Wasser und macht sich auf die Heimreise. Wer aber glaubt, für den Königssohn wäre jetzt alles ganz einfach der irrt.

So zeigten sich nach etwa einer Stunde des Bangens und auch Lachens viele Kinder von 5 bis 11 Jahren begeistert von der Vorstellung.

Vielen Dank an den Elternbeirat der Grundschule, der die Aufführung finanziell unterstützte.

P1030863

P1030867

P1030870