Besuch der Auerburg und des Burgmuseums

Drucken

IMG 1061Nachdem die 4. Klassen im HSU-Unterricht vieles über die Auerburg gelernt hatten, machten wir uns auf den Weg um deren Überreste zu besichtigen.

Über den alten Fahrweg erreichten wir bald unser Ziel, den Zugang der ehemaligen Burg. Über die Stahlbrücke, die als Ersatz für die alte Holzbrücke über den ehemaligen Burggraben führte, schritten wir an den Resten des Bergfriedes vorbei und durch die Öffnung an der das Burgtor stand. Viel hatten die Österreicher ja nicht übriggelassen! Nur noch die Grundmauern der Wirtschaftsräume und des ehemaligen Backofens konnten wir erkennen! Anschließend erhob sich noch der mächtige Mauerrest der Ringmauer, der mit langen Stahlträgern gesichert wurde. Eindrucksvoll war der Blick in Richtung des Inntales, und als wir an der Süd- Westseite der ehemaligen Burganlage über den Steilhang hinunterschauten, konnten wir uns vorstellen, dass ein Angriff auf die Auerburg von dieser Richtung aus sehr schwierig war. An das ehemalige Herrenhaus (Palas) erinnert heute leider nur noch ein Gedenkkreuz.

IMG 1050

IMG 1057

Nach den Ferien besuchten wir zu diesem Thema noch das Burgmuseum. Herr Steigenberger führte uns durch die verschiedenen Räume des Museums und erzählte uns zum geschichtlichen Hintergrund der Auerburg noch viel Wissenswertes. Die Schüler der 4. Klassen bedanken sich noch einmal für die interessanten Schilderungen!

IMG 1110

IMG 1112

IMG 1113

IMG 1114

IMG 1115

IMG 1122